Sie befinden sich hier |News

Messetermine

Datum

Messe

Ort

Land

07.03.2018

Spezialmesse MEORGA

Frankfurt / Main

Deutschland 

16.05.2018

Spezialmesse MEORGA

Leverkusen

Deutschland

12.09.2018

Spezialmesse MEORGA

Ludwigshafen / Rhein

Deutschland

10.10.2018

Spezialmesse MEORGA

Bochum

Deutschland

 

 

 

 

News / Pressemitteilung


 04.06.2014

Am 04. Juni fand die Meorga Rheinland in der Smidt-Arena in Leverkusen statt.
Zahlreiche Messebesucher informierten sich bei der METRA Energie-Messtechnik GmbH über die Möglichkeiten der Dampf- und Druckluft-Messtechnik.           

   


25.10.2013

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bei Kelheim-Fibres

Kraft-Wärme-Kopplung nennt man die Auskopplung von thermischer Energie aus einer Anlage in der vorrangig elektrischer Strom erzeugt wird. Im Gegensatz zu Kraftwerken in denen nur elektrischer Strom oder nur thermische Energie erzeugt wird ( Nutzungsgrad 30-50%) haben KWK-Anlagen einen Nutzungsgrad von bis zu 90 %.
KWK-Anlagen benötigen, im Vergleich zu konventionell betriebenen Anlagen , einen deutlich geringeren Primär-Energieeinsatz (geringere CO2-Emission) bei gleichen Nutzungsgrad.
Derzeitiger prozentualer Anteil von KWK-Anlagen an der Gesamtnettostromerzeugung in Deutschland ca. 15%. Ziel der Bundesregierung ist es den KWK-Anteil bis 2020 auf 25% zu erhöhen.

KWK-Anlagen können sein:
- Dampfturbinen
- Gas-und Dampfturbinen (GuD)
- Blockheizkraftwerke ( BHKW ), usw.

KWK-Anlagen werden, wenn ein gewisser Mindestnutzungsgrad erreicht wird ( ca. 70%), auf verschiedenste-Weise vom Gesetzgeber bezuschusst mit dem Ziel die CO2-Emmisionen zu reduzieren. Um diesen Nutzungsgrad zu ermitteln sind entsprechende Messgeräte (Stromzähler, Dampfzähler, Heißwasserzähler, Kältezähler) erforderlich.
Der Gesetzgeber empfiehlt  möglichst  eichfähige, oder wenn nicht möglich,  nachweislich genaue Messgeräte einzusetzen. Bei Kelheim - Fibres wird die bestehende Stromerzeugungsanlage KWK fähig umgerüstet. Dies erfordert eine genaue Bestimmung des Gesamtwirkungsgrades, den Wirkungsgrades der Dampfturbine sowie die Ermittlung der ausgekoppelten thermischen Energie.
Hierfür kommen Metra-Dampfzähler nach dem Wirkdruck-Prinzip zum Einsatz.
Die gelieferten Dampfzähler, sind als ISA-Düsen-und Venturimessstrecken konzipiert und garantieren Genauigkeiten von + - 0,5% v. MW. über den geforderten Messbereich. Die zugesicherten Eigenschaften der Dampfzähler werden durch aufwendige Kalibrierungen abgesichert. Die gelieferten Messgeräte erfüllen höchste Anforderungen an Plausibilität, Rückverfolgbarkeit und Rechtssicherheit. Die Nennweiten-Palette der gelieferten 6 Stück Dampfzähler umfasst DN 150 bis DN 800.