Continental in Aachen / Deutschland

Referenzanlage:

Firma Continental in Aachen - Dampfmessung

• Continental ist Deutschlands größter Reifenhersteller
• zahlreiche Werke in Deutschland
• im Werk Aachen werden ausnahmslos Reifen für PKW und LKW hergestellt
• wichtiger Produktionsschritt bei der Reifenherstellung ist das Vulkanisieren
• geschieht in sogenannten „Reifenpressen“ unter hohem Druck und Temperatur
• in Aachen werden ca. 80 Reifenpressen betrieben, die mit Dampf beheizt werden 


Randdaten der Dampfmessung

• Dampfdruck 18 bar (abs.)
• Dampftemperatur 208 °C
• Dampfmenge   7  -   52 kg/h bei DN15 
                       15  -  240 kg/h bei DN25


Um die erforderlichen Energiekosten besser dem Produkt zuordnen zu können, misst Continental (zeitlich begrenzt) den Dampf, der den Reifenpressen zugeführt wird. Im Einsatz ist ein EWZ 120 mit hydraulischem Abgleichmodul für den Nullabgleich, mit integrierter Druck-/Temperaturkompensation und der erforderlichen Ein- und Auslaufstrecke.  In den Dampfzuführungen der Reifenpressen wurden von Continental entsprechende Passstücke eingebaut, so dass der EWZ 120 bei Bedarf schnell und problemlos installiert werden kann. Nun kann Continental ohne großen Aufwand den Dampfenergie-Bedarf ermitteln und den Produktionskosten zuordnen.