Wirkdruckmessung

Wirkdruckmessung mit unseren modernen Zählern – Ein unverzichtbares Messverfahren

Die Wirkdruckmesstechnik ist nach wie vor ein unverzichtbares Messverfahren um alle möglichen Stoffströme bei den unterschiedlichsten Anwendungen zu messen.

Ein Hauptvorteil der Wirkdruckmesstechnik liegt darin begründet, dass es sich um ein genormtes Messverfahren handelt (ISO 5167), so dass man während des Betriebes alle Messwerte auf Plausibilität prüfen kann.

Baureihen:

  • Messsystem “autarkon” für Energie- und Durchflussmessungen für Dampf, technische Gase und Flüssigkeiten u.a. Thermalöle
  • Messsystem “oriflow” für Durchflussmessungen von Flüssigkeiten, Gase und – Dämpfe im Prozess, u.a. im ex-Bereich
Anwendungen

Durchfluss- bzw. Energiemessungen von Flüssigkeiten, Dämpfen und Gasen:

  • in der Energiewirtschaft (Kraftwerke, BHKW`s)
  • in der Mineralölindustrie zur Messung Rohöl oder raffinierten Produkten
  • in der Petrochemie zur Messung von Produkten wie z.B. Ethylen oder Propylen
  • in der chemischen Industrie zur Messung von verschiedenen Säuren und Laugen
  • im Anlagenbau zum Messen von Prozessflüssigkeiten
Eigenschaften
  • Blende, Düse und Venturirohr basieren auf der Norm ISO 5167
  • optimale Anpassung an die jeweilige Messaufgabe gegeben
  • für Temperaturen bis 600°C geeignet
  • für Drücke bis 600 bar
  • große Materialauswahl verfügbar
  • große Messbereiche bei gleichzeitig niedriger Messunsicherheit möglich

Unsere Messsysteme

Messsystem “autarkon” mit Kompaktblende

Messsystem “autarkon” mit Kompaktblende

Anwendung:

Das Messsystem „autarkon“ -bestehend aus Kompaktblende, Transmitter und Rechenwerk-  wird hauptsächlich für Energie- und Durchflussmessungen bei Dampf, technischen Gasen und Flüssigkeiten wie Thermoöl und Glykol/Wassergemische   für Druckstufen bis PN 40 eingesetzt.
Als Applikationsbeispiele sind Energiemessungen für Dampf und Flüssigkeiten in Produktionsunternehmen im Rahmen des Energiemanagementsystems nach  ISO 50003 in und des Emissionshandels zu nennen.
Ebenso zur Bilanzierung bzw. Kostenzuordnung der Energieströme auf die gefertigten Produkte.

Besonderheiten
  • Plausibilitäts-und Genauigkeitsprüfung während des Betriebs möglich
  • Keine Wartung, kein Verschleiß
  • Große Messdynamik bei gleichzeitig kleinster Messunsicherheit
  • Langzeitstabil durch automatischen Nullabgleich
  • Kompaktes hochintegriertes Messsystem durch Druck- und Temperaturkompensation im Messgerät
  • M-Bus, Modbus, Profibus dp, Ethernet-Schnittstelle
Technische Daten
Medien:Dampf, Flüssigkeiten (Thermöol), Glykol/Wassergemische
NennweiteDN 15 bis DN 250
ProzessanschlussSandwich
MaterialEdelstahl
Max. Temperatur250°C Kompaktgerät , 350°C abgesetzte Variante
NenndruckPN 40
Rechenwerk ERW 700automatische Korrektur der Durchflusskoeffizienten und der Expansionszahl, umfangreiche Loggerfunktionen

 

 

 

  • Wärmemessungen
  • Kältemessung
  • Dampfmessungen
  • Gasmessungen

Download:

Messsystem “autarkon” mit genormten Wirkdruckgebern
Messsystem “autarkon” mit genormten Wirkdruckgebern

Messsystem “autarkon” mit genormten Wirkdruckgebern

Anwendung:

Das Messsystem „autarkon“, -bestehend aus Wirkdruckgeber gem. ISO 5156 (Blende, ISA 1932 Düse, Venturidüse bzw. Venturirohr), Transmitter und Rechenwerk- wird hauptsächlich für Dampfverrechnungsmessungen zwischen 2 Unternehmen eingesetzt, wo der Schwerpunkt u.a. auf Rechtssicherheit und Genauigkeit liegt, oder auch für hochgenaue Bilanzierungsmessungen für Dämpfe und technische Gase in Produktionsprozessen eingesetzt.
Ebenso für Hochdruckanwendungen im Kraftwerksbereich für Druckstufen bis PN 160 und Temperaturen bis 550°C.

 

Besonderheiten
  • Plausibilitäts-und Genauigkeitsprüfung während des Betriebs möglich
  • Rechtssicherheit durch genormte Wirkdruckgeber
  • Umfangreiche Fehlerberrechnung der gesamten Messkette
  • Große Messdynamik bei gleichzeitig kleinster Messunsicherheit
  • Langzeitstabil durch automatischen Nullabgleich
  • Kompaktes hochintegriertes Messsystem durch Druck- und Temperaturkompensation im Messgerät
  • M-Bus, Modbus, Profibus dp, Ethernet-Schnittstelle
Technische Daten
Medien:Dampf, Flüssigkeiten, technische Gase
NennweiteDN 15 bis DN 800
ProzessanschlussSandwich, Flansch, Schweißende
Materialwarmfeste Stähle
Max. Temperatur550°C
NenndruckPN 160
Rechenwerk ERW 700automatische Korrektur der Durchflusskoeffizienten und der Expansionszahl, umfangreiche Loggerfunktionen

 

Messsystem “autarkon” mit Venturirohr

Messsystem “autarkon” mit Venturirohr

Anwendung:

Das Messsystem „autarkon“ -bestehend aus kompaktem Venturirohr, Transmitter und Rechenwerk-  wird hauptsächlich für Energie- und Durchflussmessungen bei Dampf, technischen Gasen und Flüssigkeiten wie Thermoöl und Glykol/Wassergemische für Druckstufen bis PN 40 eingesetzt.
Es zeichnet dadurch aus, dass nur sehr kurze Einlauf- bzw. Auslaufstrecken erforderlich sind, und der bleibende Druckverlust sehr niedrig ist.
Es kommt in großen Druckluftanlagen zum Einsatz um z.B. die gelieferte Druckluft korrekt zwischen Energiedienstleister und Betrieb abrechnen zu können, oder als Energiemessung für Dampf und Flüssigkeiten in Produktionsunternehmen im Rahmen des Energiemanagementsystems nach ISO 50003 in und des Emissionshandels zu nennen. 

Besonderheiten
  • Kurze Ein- und Auslaufstrecken erforderlich
  • Geringer bleibender Druckverlust
  • Plausibilitäts-und Genauigkeitsprüfung während des Betriebs möglich
  • Große Messdynamik bei gleichzeitig kleinster Messunsicherheit
  • Langzeitstabil durch automatischen Nullabgleich
  • Kompaktes hochintegriertes Messsystem durch Druck- und Temperaturkompensation im Messgerät
  • M-Bus, Modbus, Profibus dp, Ethernet-Schnittstelle
Technische Daten
TECHNISCHE DATEN
Medien:Dampf, Flüssigkeiten (Thermöol), Glykol/Wassergemische
NennweiteDN 15 bis DN 200
ProzessanschlussFlansch
MaterialEdelstahl
Max. Temperatur250°C Kompaktgerät , 350°C abgesetzte Variante
NenndruckPN 40
Rechenwerk ERW 700automatische Korrektur der Durchflusskoeffizienten und der Expansionszahl, umfangreiche Loggerfunktionen

 

 

 

  • Wärmemessungen
  • Kältemessung
  • Dampfmessungen
  • Gasmessungen

Download:

Messsystem “autarkon” mit Kreuzsonde
Messsystem “autarkon” mit Kreuzsonde
Messsystem “autarkon” mit Kreuzsonde

Messsystem “autarkon” mit Kreuzsonde

Anwendung:

Das Messsystem „autarkon“ -bestehend aus Kreuzsonde, Transmitter und Rechenwerk-  wird hauptsächlich für geeichte Wärme- bzw. Kältemengenmessungen (Wasser), sowie für Thermoöl und Glykol/Wassergemische   für Druckstufen bis PN 40 eingesetzt.

Als Applikationsbeispiele sind Energiemessungen nach MID bei Stadtwerken, Energieversorgern und Produktionsunternehmen im Rahmen des Energiemanagementsystems nach  ISO 50003 in und des Emissionshandels zu nennen.   

Besonderheiten
  • Plausibilitäts-und Genauigkeitsprüfung während des Betriebs möglich
  • Keine Wartung, kein Verschleiß
  • Große Messdynamik bei gleichzeitig kleinster Messunsicherheit
  • Langzeitstabil durch automatischen Nullabgleich
Technische Daten
Medien:Wasser, Glykol/Wassergemische, Thermalöl
NennweiteDN 15 bis zu DN 250 
ProzessanschlussSandwich, Flansche
MaterialEdelstahl, 
Max. Temperatur250°C Kompaktgerät, 350°C abgesetzte Variante
NenndruckPN 40
Rechenwerk ERW 700automatische Korrektur der Durchflusskoeffizienten und der Expansionszahl, umfangreiche Loggerfunktionen

 

Messsystem “oriflow” mit Kompaktblende
Messsystem “oriflow” mit Kompaktblende
Messsystem “oriflow” mit Kompaktblende

Messsystem “oriflow” mit Kompaktblende

Anwendung:

Das Messsystem „oriflow“, bestehend aus Kompaktblende und angebautem Transmitter wird hauptsächlich zur Durchflussmessung von aggressiven Flüssigkeiten, Gasen und Dämpfen in der Prozessindustrie eingesetzt.

Als Applikationsbeispiele sind Durchflussmessungen für Drücke bis 325 bar und Temperaturen bis 400°C für die Prozessregelung (Sicherheitsschaltungen) bzw. für Bilanzierung in der chemisch/petrochemischen Verfahrenstechnik zu nennen.

Besonderheiten
  • Extrem robustes und belastbares Messsystem
  • Mit Druck und Temperaturkompensation
  • Kompaktblende basiert auf der ISO 5167
  • Speziell für Hochdruckausführungen geeignet
  • Für Transmitter aller Hersteller verwendbar
  • Redundanter Aufbau mit bis zu 3 Transmittern (Sicherheitsschaltungen)
Technische Daten
Medien:Säuren, Laugen, Schweröle, raffinierte Produkte, Kohlenwasserstoffe, Gase, Dämpfe
NennweiteDN 15 bis zu DN 300 (1/2“ bis 40“)
ProzessanschlussSandwich, Flansche DIN/ANSI oder Linsenausführung
MaterialEdelstahl, Hastelloy, PVDF
Durchfluss0,2 m³/h  bis 150.000 m³/h
Messabweichung< 1%
Temperaturbis 400°C
Druckbis PN 235
Eletrische Anschluss2-Leiter HART Kommunikation

 

  • Flüssigkeitsmessungen
  • Dampfmessungen
  • Gasmessungen

Download: